Ab Ende August startet die neue Saison!

Hier geht es zu unseren drei Mannschaften inklusive den Spielterminen.

Mini U13

TV Blecher 1
TV Blecher 2


Ab Montag, den 08.08.2022 geht es für alle mit dem Training wieder los!


Ob jung oder alt, Profi oder Anfänger!

Wer gerne bei uns am Training mal kostenlos und unverbindlich teilnehmen

und schnuppern möchte,
bitte eine kurze formlose Email an die tvblecher-badminton@fn.de schreiben.
Wir freuen uns!


Westdeutsche Meisterschaften 2021

Am 30. und 31. Oktober fanden die diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften statt.

Mit 4 Teilnehmern in insgesamt 5 Disziplinen war der TV Blecher so gut vertreten wie noch nie.

Am Samstagmorgen ging es los mit den Mixed. Vanessa ging in der Altersklasse U15 mit ihrem Partner Manuel Schmitz vom SV Bergfried ins Rennen. Leider hatten sie eine sehr schwere Auslosung und trafen direkt im ersten Spiel auf die späteren Drittplatzierten. Sie ließen sich von den großen Namen nicht verunsichern und zeigten ein tolles Spiel, in dem sie sich 19 Punkte erkämpfen konnten.

Am Nachmittag ging es für Vanessa weiter im Mädcheneinzel U15. Auch hier traf sie erneut auf eine gesetzte Spielerin. Vanessa zeigte vollen Einsatz und unterlag im ersten Satz nur knapp mit 17:21. Im zweiten Satz war das Spiel wieder sehr ausgeglichen, wobei Vanessa stets eine leichte Führung behaupten konnte. Leider unterliefen ihr am Ende des zweiten Satzes mehrere Fehler hintereinander, so dass ihre Gegnerin auch diesen Satz knapp für sich entscheiden konnte. Trotzdem kann Vanessa mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.

Am Sonntag ging es dann weiter mit den Doppeln. Den Anfang machte Hendrik Nadler mit seinem Partner Jonas Polley vom TV Refrath im Jungendoppel U19. Sie hatten mit Abstand die stärksten Gegner, mussten sie doch gegen die späteren Sieger antreten. Ein bisschen nervös starteten sie ins Spiel, konnten aber viele Ballwechsel lange offen gestalten. Die klare Zweisatzniederlage konnten sie trotzdem nicht abwenden.

Auch im Mädchendoppel ging Vanessa wieder an den Start. Diesmal war Aiyana Mazur im Mädchendoppel U17 an ihrer Seite. Leider konnten die beiden gegen die an Position 7 gesetzte Paarung vom TuS Tengern ihre gute Leistung aus dem Training nicht abrufen und unterlagen in zwei Sätzen.

Im Jungendoppel U15 zeigte Tobias Subek mit seinem Partner Ruixi Jiang vom Kölner FC BG eine starke Leistung im ersten Spiel. Gegen körperlich deutlich überlegene Gegner gewannen die beiden Jungs klar in zwei Sätzen. In der zweiten Runde war dann gegen die späteren Sieger leider nichts zu holen.

Auch wenn unsere Spielerinnen und Spieler an diesem Wochenende keine vorderen Platzierungen erreichen konnten, haben sie dennoch die besondere Atmosphäre bei den Westdeutschen Meisterschaften sehr genossen. Sie sind fest entschlossen, sich auch im nächsten Jahr wieder für dieses Turnier zu qualifizieren.

Unser Dank geht an den TSV Heimaterde Mülheim, der dieses Turnier professionell ausgerichtete hat.


Vanessa in drei Disziplinen für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert!

Am 2. und 3. Oktober wurde bei der diesjährigen Verbandsvorentscheidung um die begehrten Tickets für die Westdeutsche Meisterschaft gekämpft.

Vanessa Subek erreichte sowohl im Mixed U15 an der Seite von Manuel Schmitz, als auch im ME U15 und im MD U17 zusammen mit Aiyana Mazur einen hervorragenden zweiten Platz und qualifizierte sich somit direkt für die WDM. Ihr Bruder Tobias erkämpfte sich im JD U15 mit seinem Partner Ruixi Jiang vom Kölner FC BG ebenfalls den zweiten Platz und sicherte sich einen Startplatz bei der "Westdeutschen". Durch starke dritte Plätze haben sowohl Selina Nadler mit Inka Feick im MD U19, als auch Hendrik Nadler mit Jonas Polley im JD U19 sehr gute Chancen auf einen Nachrückerplatz.
Tolle Spiele haben wir auch von Tobias, Hendrik und Aiyana in ihren Einzeln gesehen. Zwei ihrer vier Begegnungen konnten sie gewinnen und belegten am Ende jeweils Platz 7. Jenny Wang zeigte ebenfalls eine starke Leistung und wurde Neunte. Selina und Jan konnten krankheitsbedingt im Einzel leider nicht an den Start gehen.

 

Die Westdeutschen Meisterschaften finden am 30. und 31. Oktober in Mülheim a. d. Ruhr statt.


Viele vordere Platzierungen bei der BVE

Bei der BVE, die in diesem Jahr erneut vom SV Bergfried ausgerichtet wurde, ging der TV Blecher mit einem großen Teilnehmerfeld an den Start, und viele Spielerinnen und Spieler konnten das begehrte Ticket zu VVE, die am ersten Oktoberwochenende in Refrath (AK U13/ U15) und Bonn (AK U17/ U19) ausgetragen wird, lösen.

Los ging es am Samstagmorgen mit den Doppeldisziplinen. Im Jungendoppel U15 erspielte sich Tobias Subek mit seinem Partner Ruixi Jiang vom Kölner FC BG den zweiten Platz und qualifizierte sich somit als erster für die VVE.

Selina Nadler und Inka Feick (ebenfalls vom Kölner FC BG) sicherten sich im Mädchendoppel U19 in ihrem ersten gemeinsamen Turnier nach vier hart umkämpften Siegen den ersten Platz. Gleicher gelang ihrem Bruder Hendrik, der mit dem Refrather Jonas Polley an den Start ging. Herzlichen Glückwunsch!

Aiyana Mazur und Vanessa Subek waren bereits vorher für die VVE qualifiziert und mussten daher im Mädchendoppel U17 nicht mehr antreten.

Weiter ging es am Nachmittag mit dem Mixed. Hier gelang Vanessa mit ihrem Partner Manuel Schmitz vom SV Bergfried ein ungefährdeter Turniersieg in der Altersklasse U15. Auch diese Paarung hatte sich erst kurz vor der BVE zusammengefunden. Jenny Wang und Marko Trümpelmann belegten in der gleichen Spielklasse Platz 5.

Diesen Platz erspielten sich auch Selina und Hendrik Nadler im Mixed U19. Beide Paarungen sind dadurch erster Nachrücker für die VVE.

Am Sonntag ging es dann weiter mit den Einzeldisziplinen. Hier waren erneut einige Spielerinnen und Spieler vorzeitig qualifiziert und mussten nicht antreten. Auf ihren Start bei der VVE freuen sich Vanessa Subek, Aiyana Mazur, Selina und Hendrik Nadler.

Viele unserer Nachwuchsspieler nutzten die BVE, um das erste Mal Turnierluft zu schnuppern. Im Jungeneinzel U11 erwischte Yoshio Saotome eine starke Gruppe. Nach anfänglichen Unsicherheiten konnte er sich aber von Spiel zu Spiel steigern und sein letztes Spiel dann auch deutlich gewinnen. Im Jungeneinzel U13 warteten vier Spieler auf ihren Einsatz. Noah da Silveira, Fabius Rehbann und Amos Landschaft zeigten sich voll motiviert und gewöhnten sich sehr schnell an die noch ungewohnte Turniersituation. Sie kämpften um jeden Ball und belegten am Ende die Plätze 10-12. Linas Slavinskas, der schon über mehr Turniererfahrung verfügt, konnte sich nach gewonnenem ersten Spiel im Viertelfinale in einem Dreisatzkrimi denkbar knapp mit 22:20 im dritten Satz gegen seinen Kontrahenten aus Lützenkirchen durchsetzen. Im Halbfinale fehlte ihm dann leider etwas die Kraft und auch im Spiel um Platz drei musste er sich geschlagen geben. Auf seinen vierten Platz, der ihn zur Teilnahme an der VVE berechtigt, darf er aber zurecht stolz sein.

Platz vier wurde am Ende auch für Tobias Subek im Jungeneinzel U15 notiert. Nach einem starken aber auch kräftezehrenden Sieg im Viertelfinale, musste er sich trotz harten Kampfes sowohl im Halbfinale als auch im Spiel um Platz drei seinen körperlich deutlich überlegenen Gegner geschlagen geben. Aber Tobias hat bis zum Ende gekämpft, keinen Ball verloren gegeben und ist wahrhaft über sich hinaus gewachsen. Für Till Berning, Etienne Rastoul und Marko Trümpelmann lief das Turnier nicht ganz so gut. Sie schafften die Qualifikation zur VVE leider nicht. Dafür überzeugte Jenny Wang im Mädcheneinzel U15. Nach zwei tollen Siegen in ihrer Gruppe traf als Gruppenerste auf die an Position eins gesetzte Spielerin vom TV Kall. Nach einem etwas vorsichtigen Start steigerte sie sich im zweiten Satz enorm, musste ihrer Gegnerin aber dennoch den Sieg überlassen. Platz zwei bedeutet auch für sie die Qualifikation zur VVE.

Im Jungeneinzel U17 bestritt Tjorben Zießler sein erstes offizielles Turnier. Gegen die starken und sehr erfahrenen Gegner konnte er leider nicht gewinnen, kämpfte aber dennoch bis zum letzten Punkt und präsentierte sich sehr motiviert.

Der letzte Qualifikant ist Jan Berning, der sich im Jungeneinzel U19 ebenfalls einen Startplatz bei der VVE erkämpfen konnte.

Wir haben an diesem Wochenende wieder viele tolle Spiele gesehen und die Athleten haben Großartiges geleistet. Der Trainingseinsatz hat sich wirklich ausgezahlt!

 

Ein großes Dankeschön geht an den SV Bergfried, der das Turnier wie immer souverän geleitet hat!


Vanessa und Tobias auf dem Treppchen!

Endlich ging es wieder los!

Am Sonntag, den 5. September fanden die ersten Ranglistenturniere der laufenden Saison statt.

Unsere U15er gingen bei der C-Rangliste in Herscheid an den Start. Vanessa und Tobias Subek, die ihren ersten Einsatz für den TV Blecher hatten, sicherten sich beide einen Platz am dem Podest.

 

Während Vanessa erst in einem dramatischen Finale (29:30/ 16:21) von der topgesetzten Spielerin gestoppt werden konnte, musste Tobias im Halbfinale seine einzige Niederlage des Tages einstecken. Im Spiel um Platz drei setzte er sich gegen den an Position 2 gesetzten Favoriten in drei spannenden Sätzen durch. Herzlichen Glückwunsch zu Platz zwei und drei! Ihr könnt zurecht stolz auf Eure Leistung sein.
Auch Jenny Wang kann mit ihrer Leistung bei ihrem ersten Ranglistenturnier mehr als zufrieden sein. Nach fünf starken Spielen sicherte sie sich Platz 8.

Marko Trümpelmann und Till Berning zeigten ebenfalls vollen Einsatz, fanden gegen ihre Gegner aber nicht die richtigen Mittel, so dass sie am Ende Platz in einem großen Teilnehmerfeld Platz 28 und 29 belegten.

 

Zeitgleich ging Hendrik Nadler in Olpe in der Altersklasse U19 an den Start.
Gleich im ersten Spiel hatte er es mit einem sehr laufstarken und schlagsicheren Spieler zu tun, dem er sich in drei knappen Sätzen geschlagen geben musste. Die nächsten beiden Spiele konnte Hendrik jeweils in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel schenkten er und sein Gegner sich nichts und kämpften um jeden Punkt. In drei hart umkämpften Sätzen musste Hendrik den Sieg seinem Gegner überlassen und beendete das Turnier somit auf Platz 10.

 

Selina Nadler und Aiyana Mazur traten beide bei der B-Rangliste in Wesel an. Für beide Mädchen war es der erste Einsatz in der höheren Altersklasse.

Im Mädcheneinzel U19 hatte Selina in ihrem ersten Spiel eine sehr starke Gegnerin, der sie alles abverlangte. Sie zeigte ein sehr gutes Spiel, musste sich aber dennoch geschlagen geben. In ihrer zweiten Partie konnte sie sich in zwei tollen Sätzen durchsetzen und so Platz 17 erkämpfen.

Im Mädcheneinzel U17 konnte Aiyana ihr erstes Spiel in zwei Sätzen für sich entscheiden. Auch gegen die an Position drei gesetzte Spielerin kam sie gut ins Spiel und ging leicht in Führung. Doch ihre Gegnerin drehte das Spiel, so dass Aiyana leider verlor. Nach zwei weiteren Siegen und einer Niederlage wurde am Ende Platz 11 für sie notiert.


>> Ältere Beiträge gibt es im Archiv